chrisign gmbh
web management
Schmidstrasse 9
8570 Weinfelden

Übernahme Twitter Profil (Markenname)

26.09.2014
Wie geht man am besten vor um den Wunsch-Twitter-Namen zu erhalten? Dies erklären wir an diesem Praxis-Beispiel.

Wie @fineselection zum Twitter Namen kam.

Bei einem Meeting mit der Kundin fineselection gmbh kam die Frage auf, was man tun könne, wen jemand bei Twitter den eigenen, gewünschten Twitter-Namen bereits registriert hat und benutzt.

Gute Frage, wie geht man am besten vor um zu seinem Twitter Namen zu kommen?

Der Account wurde nicht sichtbar genutzt. Und Mama hat uns beigebracht, Fragen kostet nichts.
Bevor man also schwere Geschütze auffährt, würde ich empfehlen, eine Nachricht an den Inhaber/Account zu senden. Diese blieb in unserem Fall unbeantwortet.

Kurzum entschieden wir uns nach einer best-practice Lösung zu suchen, wie man am effektivsten einen Twitter Namen übernimmt.

Bei der Recherche bin ich auf zwei sehr nützliche Blogposts aus dem Jahr 2010 gestossen, welche ich nicht vorenthalten möchte:
» Markennamen als Benutzerkonto bei Twitter durchsetzen – von Raymond Bodin – an diesen Post habe ich mich gehalten.

» Wie bei Twitter aus @jotem ein @jens wurde... (Anleitung zum Übernehmen eines inaktiven Twitter-Accounts) – von Jens Matheuszik. Diesen Post habe ich mir als Rückversicherung warm gehalten. Sollte der Antrag eines Markenzeichenverstosses nicht genehmigt werden, würde ich es so versuchen.

Beide Wege führen zum Ziel und haben Vor- und Nachteile:

  • Vorteil Markenzeichenverstoss melden:
    Ein besehender Account kann mit dem neu erhaltenen Namen fortgeführt werden.
  • Nachteil Markenzeichenverstoss melden:
    Man muss ein Vertreter der Marke sein und über alle nötigen Unterlagen verfügen.
  • Vorteil inaktiven Account melden:
    Man kann jeden Namen, auch ohne Markenrechte beantragen.
  • Nachteil inaktiven Account melden:
    Der Name wird für alle freigegeben und nicht auf einen bestehenden Account übertragen. Man muss also nach dem Motto „first come, first served“ schnell sein, wenn der Name frei geschalten wird.

Einen Markenzeichenverstoss melden
Wir haben für unseren Kunden entschieden, den Weg über den Markenzeichenverstoss zu gehen. Dies kann man nur, wenn die Marke auch registriert ist und alle nötigen Unterlagen vorliegen. 

Kurzum klickt man sich in der Twitter Hilfe durch bis zum Formular
„Einen Markenzeichenverstoss melden“.  

Folgende Angaben werden für den Antrag benötigt:

  • E-Mailadresse lautend auf die offizielle Firmen-Domain
  • Das eingetragene Markenzeichen
  • Die nationale oder internationale Registrierungsnummer
  • Name der Registrierungsstelle
  • Direktlink zum Markenzeicheneintrag bei der Registrierungsstelle
  • Firmeninformation zum Inhaber des Markenzeichens
  • Den Account-Namen, welchen man melden/übernehmen will
  • Ob man den Account aktiv nutzen möchte.

Nach Absenden des Formulars erhielt ich eine automatisierte E-Mail, dass der Antrag geprüft werde.

Wichtig zu wissen, Twitter erlaubt Parodien, Kommentare, Comedy und Fan Accounts.

Nach einer gefühlten Ewigkeit von 42 Tagen kam endlich eine Antwort von Twitter
Der gemeldete Account sei inaktiv. Twitter könne den Namen freigeben und auf einen Account unserer Wahl transferieren
Die Antwort, auf diese Mail, umfasst einzig den Account-Namen auf welchen der angeforderte Name transferiert werden soll. 

Hier stehen einem zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Entweder man erstellt einen neuen Account z.B. Test123 und sendet an Twitter den Namen @test123. Wichtig, der Account sollte mit einer E-Mailadresse erstellt werden, welche der Firmendomain entspricht. Sonst kann es, gemäss Twitter, etwas umständlich werden.
  • Oder man gibt den bestehenden Namen an, in unserem Fall @01fineselection. Der Vorteil ist klar, der Account bleibt mit allen Daten, Angaben, Fotos, Tweets und Beziehungen bestehen, nur der Name ändert sich.

Danach passierte wieder nichts. Keine Bestätigung durch eine automatisierte Mail, einfach nichts.
Nach 5 Tagen, die lang ersehnte Antwort: Der Name ist jetzt mit dem angegebenen Konto verknüpft.

Twitter Namen, welche Markenrechtlich geschützt sind, zu beantragen ist keine Hexerei, aber man braucht Geduld.

Gerne unterstützt die chrisign gmbh auch Sie bei Fragen rund um Social Media. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

 

*Bestes Beispiel sind hier die Betreiber von @RailService, welche seit September 2009 für die SBB twittern. Es handelt sich dabei um Freiwillige, die für Bahnkunden ein twittern und Fragen beantworten. Hier mehr zu dem Thema: http://www.blogwerk.com/2009/12/11/social-media-gipfel-zuerich-railservice-vs-sbb/

 

1 Kommentare zu Übernahme Twitter Profil (Markenname):

FRUMACO 31.05.2018

Danke für den Artikel

vielen dank für den Artikel und die "Wegbeschreibung " das probieren wir jetzt mal aus für unseren Markennamen FRUMACO :-)

bg. TN



Cécile Kunz
Cécile Kunz
AgenturleitungAgenturleitung / Onlinemarketing

Guten Morgen!

Haben Sie eine Frage? Wie darf ich Sie unterstützen?
Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!