chrisign gmbh
web management
Schmidstrasse 9
8570 Weinfelden

Screen Design für responsive Webseiten

Der leider viel zu früh verstorbene Musiker Frank Zappa hat einmal gesagt: "Jazz is not dead, it just smells funny" - Jazz ist nicht tot, er riecht nur ein bisschen komisch. Mit der Design-Branche verhält es sich in gewissen Bereichen ähnlich. Print-Design ist nicht tot, aber die Designer verhalten sich manchmal ... nun ja. Die Anforderungen an eine moderne Webseite - Stichwort: responsive Design - haben nur noch wenig mit den Voraussetzungen für klassische Druckprodukte zu tun. Gestalter in althergebrachten Werbeagenturen, die sich auf Broschüren, Flyer, Geschäftspapiere u.ä. beschränken, sind mit dieser Thematik und ihrer technischen Umsetzung oft sehr gefordert.

Screendesign für responsive Webseiten
Der leider viel zu früh verstorbene Musiker Frank Zappa hat einmal gesagt: "Jazz is not dead, it just smells funny" - Jazz ist nicht tot, er riecht nur ein bisschen komisch. Mit der Design-Branche verhält es sich in gewissen Bereichen ähnlich. Print-Design ist nicht tot, aber die Designer verhalten sich manchmal ... nun ja. Die Anforderungen an eine moderne Webseite - Stichwort: responsive Design - haben nur noch wenig mit den Voraussetzungen für klassische Druckprodukte zu tun. Gestalter in althergebrachten Werbeagenturen, die sich auf Broschüren, Flyer, Geschäftspapiere u.ä. beschränken, sind mit dieser Thematik und ihrer technischen Umsetzung oft sehr gefordert (oder überfordert).

Responsive Design ist keine A4-Seite
Stellen Sie sich einmal vor, Sie haben eine 16-seitige Imagebroschüre im A4-Format in Auftrag gegeben, um Ihr Unternehmen zu präsentieren. Später wird Ihnen klar, dass die Hälfte Ihrer Kundschaft diese Informationen gerne in der Hosentasche mit sich herumtragen möchte. Nun haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie lassen die Broschüre im A6-Format (64 Seiten) neu gestalten und drucken oder Sie beschneiden 50 Prozent der vorhandenen Hefte - mit dem Ergebnis, dass ein sehr grosser Teil der Informationen im Papierkorb landet.

Ein 24-Zoll-Monitor ist kein Smartphone-Display
Ok, verlassen wir den Sektor der leichten Ironie! Bei den "klassischen" Web-Designern sieht es ja nicht viel anders aus. Wer es gewohnt ist, Internetseiten im Format 800 x 600 Pixel o.ä. zu gestalten und zu programmieren, wird sich ebenfalls schwer tun, die aktuelle Technologie des responsive Design zu erlernen. Und genau diese Offenheit für neue Methoden, die Bereitschaft dazuzulernen, fehlt "alteingesessenen" Werbeagenturen leider allzuoft. Es kann sogar sein, dass Sie als Kunde mit einer gewissen Arroganz konfrontiert werden, frei nach dem Motto: "Wir wissen schon, wie das funktioniert, lassen Sie uns mal machen!" Am Ende zahlen Sie drauf - mit Geld, Zeit und unnötigem Stress.

Treffen Sie die richtige Wahl!
Sie möchten ein neues Web-Projekt starten. Sie wissen, dass Ihre Kunden sich Ihre Seite auf PC-Monitoren, Tablets oder Smartphones anschauen. Sie wollen auf jedem Display, auf jeder Plattform gleich gut "rüberkommen". Dann brauchen Sie eine Webagentur, die die entsprechende Technologie - das responsive Design - beherrscht. Aus diesem Grund sollten Sie vorab sondieren, wer für Sie und Ihre Wünsche in Frage kommt, damit Sie genau das bekommen, was Sie benötigen.

=> Weitere Informationen zu responsive Design.



Cécile Kunz
Cécile Kunz
AgenturleitungAgenturleitung / Onlinemarketing

Guten Morgen!

Haben Sie eine Frage? Wie darf ich Sie unterstützen?
Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!