chrisign gmbh
web management
Schmidstrasse 9
8570 Weinfelden

Microsoft Places

Deal: Microsoft investiert 15 Millionen US-Dollar in Foursquare. Angedacht ist offenbar eine Art "Microsoft Places".

Microsoft hat die Entwicklung des mobilen Internets verschlafen. Dies gilt nicht nur für die Entwicklung eines leistungsstarken Betriebssystems für Smartphone und Tablet, sondern auch für den Aufbau einer Dienst-Infrastruktur. Über Jahre mussten sich auch Windows Phone-Nutzer von Google Maps oder Google Places an die Hand nehmen lassen. Dieses Versäumnis soll zumindest teilweise eine millionenschwere Partnerschaft mit dem Locations-Dienstleister Foursquare auffangen. Angedacht ist offenbar eine Art "Microsoft Places".


15 Millionen US-Dollar für ortsbezogene Daten
Microsoft investiert 15 Millionen US-Dollar in Foursquare. Das kleine Unternehmen konnte auf diese Weise seit Dezember in einer vierten Finanzierungsrunde 50 Millionen US-Dollar einsammeln. Im Gegenzug reicht Foursquare seine ortsbezogenen Daten an Microsoft weiter und gestattet dem Konzern, diese nach eigenem Ermessen in Dienste einzuflechten. Obwohl der Deal zwischen Microsoft und Foursquare nicht exklusiv ist, stellt er dennoch einen grossen Erfolg für das Unternehmen von Bill Gates dar: Microsoft kommt relativ preisgünstig an wertvolle Datensätze. Yahoo, das ebenfalls starkes Interesse an einer vergleichbaren Partnerschaft hatte, ist hingegen abgeblitzt.

So dürfte Microsoft die Foursquare-Daten nutzen
Das System des Location-Dienstleisters ist relativ einfach: Nutzer berichten über ihre Erfahrungen mit aller Art von Geschäften. Wer in seiner Nähe ein leckeres italienisches Restaurant sucht, kann auf diese Weise möglichst unvoreingenommene Einschätzungen lesen. Derzeit sind es 45 Millionen Nutzer rund um den Globus, die ihre Eindrücke miteinander teilen. Möglich macht dies der Umstand, dass man sich auch mit seinem Facebook-Account registrieren kann. Microsoft dürfte diese Einschätzungen mit den entsprechenden Location-Tags versehen. Ruft jemand über Bing beispielsweise "Chinesisches Restaurant Zürich" auf, liefert die Suchmaschine die Einschätzungen der Foursquare-User. Derzeit werden diese Bewertungen überall auf der Erde täglich fünf Milliarden Mal abgerufen - Tendenz steigend. Microsoft erhält so einen Partner, den ein starkes Wachstum auszeichnet und der sich stetig steigender Popularität erfreut.



Nicolas Schenk
Nicolas Schenk
AgenturleitungAgenturleitung / Projektleitung

Guten Morgen!

Haben Sie eine Frage? Wie darf ich Sie unterstützen?
Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!